Aller au contenu
Yourialexeievitchgagarine

Aide pour corriger des résumés

Messages recommandés

Bonjour !

J'ai terminé de résumer les deux derniers chapitres de mon livre. Auriez-vous le temps et la gentillesse de me corriger ?

Merci beaucoup !!!

Très bon après-midi !

Kapitel 7

Karolin und Richard treffen sich draussen. Sie sprechen über die drei Morde.

Sie glauben nicht, dass Monsieur Henry schuldig ist. Richard sagt, dass jeder (c'est la première fois que j'utilise ce mot, je ne sais pas si ça se dit) die Küche betreten kann, um die Zutaten zu manipulieren. Der Mörder kann jeder sein.

Da es spät wird, beschliessen Karolin und Richard zum Hotel zurückkehren. Richard sieht einige Licht in der Küche. Dort sehen sie Mrs. Freshbottom mit einer Taschenlampe. Sie streut sich ein weisses Pulver in die Dosen. Mrs Freshbottom hört ein Geräusch und sieht Karolin. Richard versteckt sich hinter einem Schrank. Frau Freshbottom ist wütend. Sie hält Karolin ein Messer vor die Brust. Karolin ruft Richard um Hilfe. Richard kommt aus seinem Versteck, um Karolin zu helfen. Richard hält Mrs Freshbottom fest. Dann kommt der Portier des Hotels und dann die Polizei. Die Amerikanerin gesteht alles: sie ist die Mörderin. Sie hat ihren Mann wegen Geldes getötet, die anderen Gäste als Alibi.

 

Kapitel 8

Sechs Monate später ist Karolin im Flughafen mit ihrer Familie. Sie geht auf eine grosse Reise in die USA. Die ganze Familie sind mit Karolin mitgekommen. Wie immer macht Karolins Mutter Sorgen.

Karolin wird Richard besuchen. Mit seiner Familie werden sie Jahresendefeste (? fêtes de fin d'année : Noël, Saint-Sylvestre, Nouvel-An...) feiern. Sie wird auch mit Richard die Umgebung von Boston besuchen.

Wir erfahren, dass Frau Freshbottom im Gefängnis sitzt. Sie wartet auf ihren Prozess.

Wir erfahren auch dass, Herr Günther, der Hoteldirektor und seine Assistentin, Frau Elfriede, geheiratet haben, eine Überraschung für das ganze Hotelpersonal. Monsieur Henry und Onkel Georg haben das Menü vorbereitet. Die beide sind jetzt Freunde.

Wir erfahren noch dass, Onkel Georg das Grand Hotel verlassen will. Er will ein kleines Restaurant in Stuttgart eröffnen.

Merci !

Partager ce message


Lien à poster
Partager sur d’autres sites

Kapitel 7

 

Karolin und Richard treffen sich draußen Sie sprechen über die drei Morde.

 

Sie glauben nicht, dass Monsieur Henry schuldig ist. Richard sagt, dass jeder die Küche betreten kann, um die Zutaten zu manipulieren. Der Mörder kann jeder sein.

 

Da es spät wird, beschließen Karolin und Richard zum Hotel zurückzukehren. Richard sieht einige Licht  (etwas Licht, ein bisschen Licht, einige Lichter) in der Küche. Dort sehen sie Mrs. Freshbottom mit einer Taschenlampe. Sie streut sich ein weißes Pulver in die Dosen. Mrs Freshbottom hört ein Geräusch und sieht Karolin. Richard versteckt sich hinter einem Schrank. Frau Freshbottom ist wütend. Sie hält Karolin ein Messer vor die Brust. Karolin ruft Richard um Hilfe. Richard kommt aus seinem Versteck, um Karolin zu helfen. Richard hält Mrs Freshbottom fest. Dann kommt der Portier des Hotels und dann die Polizei. Die Amerikanerin gesteht alles: Sie ist die Mörderin. Sie hat ihren Mann wegen Geldes getötet, die anderen Gäste als Alibi.

 

 

 

Kapitel 8

 

Sechs Monate später ist Karolin am Flughafen mit ihrer Familie. Sie geht auf eine große Reise in die USA. Die ganze Familie ist mit Karolin mitgekommen. Wie immer macht sich Karolins Mutter Sorgen.

 

Karolin wird Richard besuchen. Mit seiner Familie werden sie Silvester (? fêtes de fin d'année : Noël, Saint-Sylvestre, Nouvel-An...) feiern. Sie wird auch mit Richard die Umgebung von Boston besuchen.

 

Wir erfahren, dass Frau Freshbottom im Gefängnis sitzt. Sie wartet auf ihren Prozess.

 

Wir erfahren auch (mieux: Außerdem lesen wir, )dass (pas de virgule) Herr Günther, der Hoteldirektor und seine Assistentin, Frau Elfriede, geheiratet haben, eine Überraschung für das ganze Hotelpersonal. Monsieur Henry und Onkel Georg haben das Menü vorbereitet. Die beiden sind jetzt Freunde.

 

Wir erfahren noch, dass (virgule TOUJOURS AVANT le dass, pas après) Onkel Georg das Grand Hotel verlassen will. Er will ein kleines Restaurant in Stuttgart eröffnen.

Partager ce message


Lien à poster
Partager sur d’autres sites

Merci beaucoup pour votre aide Sino!!!! 🙂

J'aurais pu éviter certaines fautes mais j'ai aussi appris de nouvelles choses.

Je vous remercie encore pour tout le temps passer à corriger. C'est vraiment super gentil à vous !!!

Je vous souhaite un bel après-midi !!!!

Partager ce message


Lien à poster
Partager sur d’autres sites

Rejoindre la conversation

Vous pouvez publier maintenant et vous inscrire plus tard. Si vous avez un compte, connectez-vous maintenant pour publier avec votre compte.

Invité
Répondre à ce sujet…

×   Collé en tant que texte enrichi.   Coller en tant que texte brut à la place

  Seulement 75 émoticônes maximum sont autorisées.

×   Votre lien a été automatiquement intégré.   Afficher plutôt comme un lien

×   Votre contenu précédent a été rétabli.   Vider l’éditeur

×   Vous ne pouvez pas directement coller des images. Envoyez-les depuis votre ordinateur ou insérez-les depuis une URL.

Chargement

×
×
  • Créer...